Na da schau’ hin, was für ein Wahnsinn! Das Rock im Wald Festival geht in das dritte Jahrzehnt. Die 21. Ausgabe findet am 26.07/27.07.2019 statt. Die ersten Bands findet ihr hier…

Lowrider @ #RIW2019

Dass unsere lieben Nachbarn in Schweden verdammt gute Musik machen, ist uns allen klar. Genau deshalb freuen wir uns riesig, euch gleich zum Start ins neue Festivaljahr 2019 eine schwedische Band aus der guten, alten Stoner-Schule ankündigen zu dürfen – Lowrider! 🎊

Zumal die Herren Hellquist, Stålfors, Eriksson und Bergstrand in den letzten Jahren eher selten die Bühne betreten haben, fühlen wir uns geschmeichelt, Lowrider auf dem 21. Rock im Wald Festival mit ihrem fetten Sound grooven sehen zu dürfen! Das wird so gut…

Schon bald gibt’s die nächste Ankündigung.
Bleibt also gespannt und ab und zu online 😉
Zunächst rutscht aber mal alle gut ins 19er rüber!

Bis bald – Cheers
eure #riw Crew

Greenleaf @ #RIW2019

Happy New Year, liebe Waldrocker!
Ja, wir sind jetzt schon happy, dass 2019 Greenleaf unser Festival musikalisch bereichern werden. Nicht zuletzt, weil die Band in der Umfrage für dieses Jahr mit am meisten von euch gewünscht wurde.
Für Greenleaf wiederum ist Rock im Wald eines ihrer erklärten Lieblingsfestivals, da sie 2015 schon mal Waldluft geschnuppert haben. Und wenn ihre Kumpels von Lowrider auch noch am Start sind, ist im Handumdrehen eine Win-Win-Situation für uns alle geschaffen.
Yee-haw!!

Hier zwei offizielle Videos, die jetzt schon etwas Appetit auf Greenleaf mit ihrer erfrischenden Mischung aus progressiv angehauchtem Stoner-Rock, Retro-Charme und Blues-Einflüssen machen.

“Good Ol’Goat” vom aktuellen Album “Hear The Rivers”:
https://youtu.be/rZaZBQ1aCsU
“The Rivers Lullaby”vom aktuellen Album “Hear The Rivers”:
https://youtu.be/oxNqZNfjCA8

Schon bald gibt’s das nächste Schmankerl.

Cheers & bis bald
eure #riw Crew

Elephant Tree @ #RIW2019

Die Jungs aus U.K. haben es uns regelrecht angetan! Mit ihrer Mischung aus Stoner-Rock und Doom kommen Elephant Tree so dermaßen erfrischend rüber, dass es einem fast schon paradox erscheinen mag. Doch wundervolle Melodien und ein herausragender Klargesang, gepaart mit hypnotischen Riffs, sorgen für eine Doom-Atmosphäre abseits des Standards.

Wer von der relativ jungen Band noch nichts gehört haben sollte, dem sei auf jeden Fall ihr Album “Elephant Tree” aus dem Jahr 2016 empfohlen:
http://elephanttreeband.bandcamp.com/album/elephant-tree

Pssst – wie man den jüngsten Postings von Elephant Tree entnehmen kann, stehen sie gerade im Studio, was auf neue Songs im Juli hoffen lässt. Egal wie, wir freuen uns schon tierisch auf diese Band!

Stay tuned – bald gibt’s die nächsten News.

Cheers
eure #riw Crew

Naxatras @ #RIW2019

2016 überzeugten sie die Fans auf dem Lake on Fire Festival in Österreich. 2018 tourten sie mit sehr guter Resonanz durch Europa. Und 2019 – da spielen Naxatras bei uns. YES!

Das Trio aus Thessaloniki weiß wie man psychedelischen Rock mit satten Grooves, verträumten Melodien, schweren Riffs und trippigen Gitarrensoli spielt. Alles mit dem Vintage-Touch der 70er und einem extrem hohen Instrumentalanteil, der für uns bei RIW außergewöhnlich ist.

Zieht euch am besten gleich mal ihren Langspieler III rein. Bereits beim Opener “You Won’t Be Left Alone” lassen Naxatras euch angenehme 11 Minuten Zeit zum Dahindriften:
https://naxatras.bandcamp.com/?fbclid=IwAR0iDsPiwpsvHN33mTsoHg6fFxN3AvGC8zmIdbuVCOd3JOMH_YM6NLI_epw

Bis Bald zur nächsten Überraschung!

Cheers,
eure #riw Crew

Black Mirrors @ #RIW2019

“Wenn Janis Joplin, Jack White, Anouk, Nirvana und Queens Of The Stone Age sich fortpflanzen würden, wären Black Mirrors ihr Lieblingskind”. So der Infotext von Black Mirrors. Können wir so unterstreichen!

Zu Recht wurde ihr 2018er Debutalbum “Look Into The Black Mirror” von allen einschlägigen Rock-Magazinen und Plattformen als grandioser Einstand gewertet. Auch bei unserer Bandumfrage für 2019 standen Black Mirrors außergewöhnlich oft auf dem Wunschzettel.
Schließlich haben sie letztes Jahr u.a. herausragende Support-Shows mit The Vintage Caravan und dem Night Flight Orchestra gespielt.

Wir freuen uns definitv auf eine Runde kollektives Kopfnicken im Juli!

The Picturebooks @ #RIW2019

Ihr habt sie euch gewünscht, sie haben ziemlich hart gewollt, wir haben uns bemüht. Jetzt dürfen wir uns gemeinsam auf The Picturebooks bei uns im Wald freuen.

Das Primal-Blues-Rock Duo aus Gütersloh wird uns im Juli die Romantik eines Roadmovies lehren. Besonders live muss man The Picturebooks mit ihrer Mischung aus Garage-Rock, Blues und Alternative erlebt haben. Lassen wir uns mal von den skatenden Bikern ordentlich was auf die Ohren geben.

Am 08. März erscheint ihr neues Album “The Hands Of Time”. Hier das Video der ersten Single “Howling Wolf”:
https://youtu.be/D31RiVi9NC8

Dran bleiben, Leute – bis demnächst!

Cheers
eure #riw Crew

Danko Jones @ #RIW2019

BAM 💥 Rock’n Roll Ladies & Gents!
Zu Danko Jones braucht es keine großen Worte.
Kandische Qualität seit 1996 – you know what you get.

Am 26. April werden Danko Jones ihr neues Album “A Rock Supreme” veröffentlichen. Ein Grund mehr, dass wir uns jetzt schon sakrisch auf diesen Act bei uns im Wald freuen dürfen. Hört und seht:

Dance Dance Dance:
https://open.spotify.com/album/7LQpfH6HAEYXpxsv3kbILv

We’re Crazy:
https://youtu.be/1jNxghPwNe0

Cheers
eure #riw Crew

ASG @ #RIW2019

Weiter geht’s mit unseren Ankündigungen. Schließlich haben wir noch ein paar Perlen für euch. Und da freuen wir uns gleich mal den Allerwertesten ab, dass wir ASG für eine von drei Shows im Juli in Deutschland gewinnen konnten.

Die Jungs aus North Carolina vereinen den Groove des Southern- mit der Power des Alternative-Rock und kochen so ihr ganz eigenes Süppchen, das ihnen über ihre bisher fünf veröffentlichten Alben stetig wachsende Anerkennung eingebracht hat. Auf ihrem neuesten Werk ›Survive Sunrise‹ bündelt ASG alle Stärken zu einem zwingenden Groove-Monster mit wuchtigem Sound und noch größeren Refrains, das als perfekter Sommer-Soundtrack gelten darf.

Hier zwei offizielle Videos zum eingrooven:
▶️ Execution Thirst: https://youtu.be/-gNEZ0K3kIY
▶️ Avalanche: https://youtu.be/oafRJH1F4Cs

Samavayo @ #RIW2019

Der Begriff “Samavayo” kommt aus dem Sanskrit und bedeutet “Einheit” oder “Zusammenkommen”. Und auf selbiges dürfen wir am 21. Rock im Wald Festival mehr als gespannt sein.

Mit knapp 20 Jahren Bandgeschichte und nahezu unzähligen Auftritten haben sich Samavayo im Heavy, Psychedelic und Stoner Rock einen Namen gemacht. Knisternde Schwere, lyrische Tiefe und politische Attitüde sind bezeichnend für das Trio aus Berlin.
Also Achtung: Diese Band hat was zu sagen und treibt mit ihren energetischen Shows die Zuschauer in Ekstase!

Look & Feel:
▶️ Sirens – Vatan 2018: https://youtu.be/miPbkwa9bwc
▶️ Cross The Line – Dakota 2017: https://youtu.be/x1cLxQ_i910

Swedish Death Candy @ #RIW2019

Eine Band wie ein Kaleidoskop!
Bei Swedish Death Candy treffen feinste Psychedelia auf Brit-Pop, satte Riffs und Stoner-Rock mit Handkantenschlag-Effekt!

Das 2014 gegründete und international besetzte Quartett aus London – nicht Schweden 😉 – schafft es gefühlte 1.000 Musikstile zu so einem Brett zu arrangieren, von dem die Altvorderen der 70er nur zu halluzinieren wagten.

Swedish Death Candy entwickeln sich am liebsten live zu dem, was sie sind. Und an dieser Entwicklung wollen wir unbedingt teilhaben!

Here you dream:
🍭 Last Dream – https://youtu.be/OoTrJtt9dkQ
🍧 Full Performance – https://youtu.be/vLNGFbbh_mc

DUNE PILOT @ #RIW2019

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Schließlich lehren uns die vier Münchner Jungs von DUNE PILOT, was Fuzz ist! Mal geht es im Stile einer Dampfwalze nach vorn, mal werden mitreißende Grooves ausgepackt. Mitunter finden sich auch ein paar ruhigere Passagen. Kurzum eine Band, die im kalifornischen Palm Desert der 90er entstanden sein könnte.

Mit ihrem tonnenschwerem Desert-Rock punkten DUNE PILOT besonders live, was sie bei unzähligen Shows bereits unter Beweis gestellt haben.

Also lassen wir uns am 21. Rock im Wald Festivaldoch mal kräftig die Haare föhnen und freuen uns auf diesen musikalischen Import aus München. Bier haben wir ja schon genug in Franken 😉🍻

So wird pilotiert:
▶️ Loaded (Official Video): https://youtu.be/mL1FiHz4djw

Malm @ #RIW2019

Auf einem schmalen Grat zwischen hemmungsloser Dissonanz und zärtlich aggressiver Kompromisslosigkeit vertonen Malm gesellschaftliche Schattenseiten.

Das Quartett aus Würzburg praktiziert seit über 20 Jahren einen herben Exzess – und diesen auch live. Da treffen komplexe Bassläufe auf fiese Gitarrenriffs, gepaart mit unkonventionellem Trommelspiel und gnadenlosem Schreigesang auf Basis von brutal ehrlichen Texten. Malm reibt sich auf und uns sicherlich auch.

Diese Band hat eine astreine Attitüde – die teilen wir – schonungslos!
“Gemeinsam dagegen! Gegen Nationalismus, Faschismus und Rassismus.
Gemeinsam dafür! Für Respekt, Freiheit und Gerechtigkeit!”

Probiert’s aus – die wollen nur spielen:
👀 https://merkedirmalm.bandcamp.com/

Zeal & Ardor​ @ #RIW2019

Hail Satan! Das Konzept Zeal & Ardor bleibt von Beginn an voller neuer Ansätze. Ging es ursprünglich mit einer eingängig funktionierenden Mischung aus Gospel und Black Metal von 0 auf 100, spielen inzwischen Soul- und Blues-Elemente auch ihre berechtigte Rolle in einer bahnbrechenden Erfolgsgeschichte.

Nachdem Zeal & Ardor uns mehr oder weniger kurz nach dem Debüt “Devil Is Fine” im Jahr 2017 die Ehre erwiesen haben, freuen wir uns ein zweites Loch in den Allerwertesten, dass Manuel Gagneux & Co. zum 21. Rock im Wald Festival​ wieder mit neuem Material des 2018er Langspielers “Stranger Fruit” vertreten sind. Schließlich spielt Zeal & Ardor inzwischen auch mit den ganz großen Bands auf den ganz großen Bühnen eine ganz große Rolle.

Und ganz großes Kino geht auch:
▶️ Gravedigger’s Chant (Official Video): https://youtu.be/ARM8cD8Xyno

Packt die Pentagramme aus! 😈

MAMMOTH MAMMOTH @ #RIW2019

Rabauken Rotz’n Roll richtig rausgehauen from Down-Under.
Yeah – alright!

Wenn MAMMOTH MAMMOTH ihren “good-time-murder-fuzz” auspacken geht es erdig-knackig zu. Bei dieser Reisegeschwindigkeit verliert sich sogar hier und da ein Sandkörnchen Wüstenrock zwischen den Zähnen. Eigentlich möchte man direkt die Faust heben, einstimmen und bei den riffgetriebenen Nummern das Shaken anfangen. MAMMOTH MAMMOTH ist eine Einladung an einen Ort, an dem jede Nacht Freitagnacht ist. Prost 🍻

Und jetzt laut aufdrehen:
🔥 Spellbound (Official Lyric Video): https://youtu.be/Tuoii99oMho
🔥 Fuel Injected (Official Video): https://youtu.be/jt0LKrO6Q74
🔥 Life’s A Bitch (Official Lyric Video): https://youtu.be/yFidymAkW10

Sonic Beat Explosion @ #RIW2019

Three chords and a cloud of dust… Sonic Beat Explosion aus Altenburg zelebrieren feinsten High-energy Rock`n Soul. Und das nicht erst seit gestern und besonders intensiv live.

Im Mai 2019 erscheint ihr Album „Ruckus“ und damit ihr bereits vierter Longplayer. Man munkelt es kamen nur die feinsten Zutaten dafür in den Topf: jede Menge Garage Rock, dazu eine ordentliche Portion rauer Soul und zum Abschluss noch eine feine Brise Fuzz. Für den Mix hat man diesmal den Schweden Stefan Boman verpflichten können. Jener welcher auch schon die Regler für Bands wie Graveyard und Hellacopters geschoben hat – passt für Sonic Beat Explosion wie Faust auf’s Auge.

Klick here for complete explosion:
💥 https://sonicbeatexplosion.bandcamp.com/

Mother’s Cake @ #RIW2019

Eine Band, die unseren Festival-Samstag mehr als perfekt komplettiert. Wir freuen uns narrisch, euch mit Mother’s Cake eine Band mit einer außerordentlichen Klangbreite präsentieren zu dürfen!
Mal psychedelisch, mal geradeaus bedient das Trio aus Tirol seit rund 10 Jahren verschiedene stilistische Facetten. Das jedoch immer in Vollendung. Kompakt und doch vielschichtig.
Überzeugt euch am besten selbst. Mit dem jüngsten Geniestreich von Mother’s Cake, der akustisch und visuell so einiges zu bieten hat.
“Live at Bergisel” – ein Livealbum im Stile von Pink Floyds „Live At Pompeii“. Ganz ohne Publikum, dafür mit den Vorteilen der Moderne. Aufgenommen auf der legendären Skisprungschanze mitten in Tirol. Ein großartiges Livedokument, das jetzt schon richtig Lust auf die Liveshow am 21. Rock im Wald Festival macht.

👀 https://youtu.be/Z8dHHCX42pI

Cheers,
eure #riw Crew

The Dubstyle Fr Collective @ #RIW2019 Frühschoppen-Stage

Ya man! Unsere Wake-Up-Band auf der Frühschoppen-Stage wird euch mal ganz entspannt auf den Festival-Samstag einstimmen.
Die Jungs vom Dubstyle Fr Collective formten sich aus Mitgliedern verschiedener Bands, die sich, beginnend in den 90ern, zu gemeinsamen Jams und auf Konzerten trafen. Trotz unterschiedlicher Genres in denen sich die Musiker bewegten, verband und verbindet alle die Liebe zum Reggae.
Mit einem Mix aus Rock, Reggae, Ska und Dub surft das Kollektiv seit über 20 Jahren auf den Bühnen und war bereits im Vorprogramm von Bands wie Dog Eat Dog, Beatsteaks oder Jamaram zu hören.

👁 Look &👂🏾Listen: https://youtu.be/WjxEtahoCHE